fbpx
Coaching für Blogger: Endlich erfolgreich mit deinem Blog!

Coaching für Blogger: Endlich erfolgreich mit deinem Blog!

Coaching für Blogger: Endlich erfolgreich

Coaching für Blogger?

Ja, der Begriff des Coachings ist im Netz mittlerweile wirklich schon ausgelutscht.

Dennoch: Ich bin absolut davon überzeugt, dass ein Coaching der erste Schritt in ein neues Karrierlevel sein kann.

Oder deinen Blog endlich auf das nächste Level bringt!

Warum? Lass uns ein paar Jahre zurück in die Vergangenheit reisen.

Als Blogger coachen lassen?

Im März 2016 saß ich im Karrierecoaching und hatte null Plan, was ich in meinem Leben beruflich anfangen sollte.

Ich wusste schon damals: Ich wollte schreiben, am liebsten für Frauen. Doch ich wusste weder, wie ich das anstellen sollte, noch hatte ich den Mut.

Meine Coachin Isabella Hold vom Business Frauen Center stellte damals die alles entscheidende und lebensverändernde Frage:

“Warum fangen Sie denn nicht einfach mit dem Bloggen an?”

Ich wehrte mich anfangs. Nicht, weil ich nicht wollte, sondern weil ich es mir schlicht nicht zutraute. Dachte, es gäbe ohnehin genug Blogs auf dieser Welt.

Die Idee ließ mich nicht los. Gott sei Dank!

Denn ganz ehrlich: Wäre Isabella nicht gewesen, würde ich heute wohl in einem unterbezahlten Assistenzjob sitzen und hätte mich nie getraut, mein Potenzial zu entfalten.

Nichts hat meiner Karriere einen steileren und schnelleren Schub gegeben als dieses eine Coaching.

Weil die Anlagen sowieso schon vorhanden waren und nur noch drauf gewartet haben, entfesselt zu werden.

Ich verwette meinen Hintern drauf – bei dir ist es genau so!

Schluss mit Berieselung – rein ins Blogcoaching

Wir wollen eine neue Sportart lernen und treten einem Verein bei.

Oder wir buchen privat einen Trainer bzw. besuchen einen Kurs.

Was Anfänger und Profis unterscheidet: Kompetenz und Disziplin.

UND: Alle Profis (oder die es werden wollen) haben jemanden, der sie coacht.

Wenns hingegen beruflich hapert, lassen wir das einfach so und hoffen auf Besserung oder resignieren.

Vielleicht vertrauen wir uns einem Kollegen oder einer Freundin an. Das tut zwar gut, meistens haben die Leute jedoch nicht die Kompetenz um beim Lösen helfen zu können.

Wenn wir uns in einem Problem befinden, ist unser Lösungsansatz oft genau verkehrt.

Stell dir vor, du hast einen Blog und es ist dein Traum, davon leben zu können. Nun dümpelt er vor sich hin, du hast kaum Reichweite. Das motiviert dich natürlich auch nicht unbedingt, weiterzumachen.

Vielleicht hast du sogar Reichweite. Aber du schaffst es einfach nicht, den Knoten zu lösen, wie du endlich Geld mit deiner Reichweite verdienen kannst.

Dein Ansatz, wenn du es wie die meisten Blogger machst: Du recherchierst nun stundenlang im Internet, abonnierst Newsletter, trittst einer Facebook-Gruppe nach der anderen bei. Danach probierst du monatelang vor dich hin. Vielleicht hast du sogar den ein oder anderen Mini-Erfolg. Dieser lässt dich gerade noch dranbleiben aber richtig zufrieden bist du nie.

Vielleicht kommst du auch gar nie in die Umsetzung und lässt dich bloß berieseln. Und denkst dir: Ja, das probiere ich nächste Woche aus und werde endlich erfolgreich. Aus der nächsten Woche wird oft der nächste Monat, das nächste Jahr oder NIE.

Der richtige Ansatz?

Um beim Bild mit dem Sport zu bleiben: Wenn du eine neue Sportart lernen willst, schreibe  dich gleich bei Profis ein. Wenn du deine Technik perfektionieren willst, buche ein paar Extrastunden.

Die Gründe, warum du JETZT ein Blogcoaching machen solltest

Deine Coachin oder Trainerin werden dich gründlich checken und mit dir gemeinsam eine passende und individuelle Lösung erarbeiten, die dich schnell auf Kurs bringt. Dabei wird sie deinen Erfolg laufend überprüfen

Du hast endlich ein Ziel und/oder eine Vision: WARUM

Warum ist das so wichtig?

Ein Ziel hilft dir beim Dranbleiben, weil du weißt, WARUM du etwas tust. Das Wissen um dein Warum hilft dir, dranzubleiben und am Ball zu bleiben, wenn du einmal keine Lust hast.

Außerdem ist es unerlässlich, um den roten Faden zu finden, der sich durch dein Blog-Business zieht.

Du weißt plötzlich, WAS

Oft wissen wir einfach nicht, was der erste oder nächste kleine Schritt zum Erfolg ist.

Die Folge: Wir verharren und tun einfach nichts.

Abgeleitet vom großen Ziel wird deine Coachin mit dir einen Schritt-für-Schritt-Plan entwickeln.

Das heißt, du weißt jederzeit, was als nächstes zu tun ist und musst “nur noch” umsetzen.

Du lernst neue Methoden und Tools kennen: WIE

Ein guter Blogcoach kennt sich auch mit vielen Tools rund um Online-Marketing und Social Media aus. Das heißt, er wird auch die Funktion eines Trainers erfüllen und dir bei der richtigen Anwendung weiterhelfen.

Dabei ist es wichtig, dass das Wissen aus der Praxis stammt und nicht bloß angelesen ist!

Individuelle Betreuung

Einer der größten Vorteile beim Coaching: Du wirst individuell betreut!

Das alles können dir weder Newsletter, noch Facebookgruppen oder Onlinekurse bieten.

Eine Coachin findet den “Fehler” oft schon beim ersten Mal hinsehen und kann dir so viel Zeit sparen. Nicht nur das: Wenn die Blockade gelöst ist, wird auch das Geld langsam eintrudeln!

Der Blick von außen

Im Coaching hast du den professionellen und schonungslos ehrlichen Blick von außen auf dein Blog-Business.

Dabei kann es sich auch um Themen handeln, für die du (mittlerweile) blind geworden bist. Unter Umständen ist dein Blog-Business vielleicht gar nicht so profitabel, wie du vielleicht denkst!

Du “musst” liefern

Was mir als faule Mensch und als klassische Prokrastiniererin  beim Karrierecoaching  am meisten geholfen hat: Ich “musste” liefern.

Es galten keine Ausreden, keine Aufschub wurde geduldet, alle zwei Wochen musste ich ein Ergebnis vorweisen.

Das Tolle dabei: In solchen Situationen wird dein Hirn kreativ! Du kennst das vielleicht aus dem Job oder wenn du in der Schule eine Schularbeit schreiben musstest: Unter Druck funktionieren viele Menschen, die ihre To-dos sonst gerne auf die lange Bank schieben.

Natürlich sollte die Motivation letztlich in dir selbst verankert sein, daher auch die Vision.

Um erst einmal ins Tun zu kommen, ist die “Kontrolle” von außen jedoch ein super Anfang!

Du wirst motiviert und kannst besser durchhalten

Ganz ehrlich. Im Netz sehen wir immer nur die Erfolgsstories. In Nebensätzen werden zwar auch die Rückschläge erwähnt, doch wie diese konkret aussehen, erzählt uns niemand.

Zu wissen, dass nur eine Reihe an Fehlern und Misserfolgen letztlich zum Erfolg führen, hätte mir bei meinem ersten Blog frauenmut sehr weitergeholfen!

Jede Absage eines möglichen Interviewpartners verletzte mich persönlich.

Außerdem wartete ich vergeblich auf Kooperationsanfragen und es wollte mir nicht in den Kopf, warum mir die eingebauten Affiliate-Links kaum Geld einbrachten.

Heute weiß ich es natürlich besser und bin an meinen zweiten Blog Frauen verstehen wesentlich gechillter herangegangen aber auch mit einer ausgeklügelten Strategie!

So ist aus dem Blog ein richtiges Blog-Business geworden, das monatlich ein hübsches Sümmchen an Affiliate-Einnahmen abwirft.

Du willst mit deinem Blog endlich den Durchbruch schaffen?

Es ist egal, wo du mit deinem Blog gerade stehst.

Vielleicht hast du gerade mit dem Bloggen angefangen und es fällt dir schwer, regelmäßig Blogposts zu veröffentlichen und dranzubleiben.

Oder du bloggst schon seit einigen Monaten, es will aber mit der Reichweite einfach nicht hinhauen.

Es kann auch sein, dass du vergeblich auf Kooperationsanfragen wartest, weil du mit dem Bloggen endlich Geld verdienen willst …

Ich unterstütze dich gerne mit einem Coaching für Blogger/innen!

Hier geht es zu den Paketen für dein individuelles Blogcoaching.

Beitragsbild: Pexels/CoWomen

Was denkst du darüber?

Ines Fritz