fbpx
Du schreibst gerne? Warum du Bloggerin/Blogger werden solltest

Du schreibst gerne? Warum du Bloggerin/Blogger werden solltest

seo-artikel-schreiben

Würdest du insgeheim gerne Bloggerin oder Blogger werden, denkst dir aber, dass du damit nur eine/r unter vielen bist? Willst du dein Hobby, das Schreiben gerne zum Beruf machen, kommst aber noch nicht so recht in die Gänge?

Wenn dein Thema stimmt und du eine gute Nische gewählt hast, kannst du mit einem Blog starten und auch jetzt noch erfolgreich damit werden.

Um dich zu motivieren und dir einen liebevollen Tritt in den Hintern zu verpassen, gibt’s hier die Top-Gründe, die dafür sprechen, dass du unbedingt Bloggerin oder Blogger werden solltest!

Du tust, was du liebst

Schreiben bedeutet natürlich auch Arbeit, vor allem das Bloggen. Wenn du professionell arbeiten und Geld machen willst, braucht das ab und zu schon Überwindung.

Aber es macht vor allem unheimlich viel Spaß!

In welchem Job darfst du dir deine Themen denn schon selbst aussuchen?

Du wirst wachsen

Wenn du bloggst, entwickelst du dich wie von selbst immer weiter.

Anfangs hast du vielleicht noch keinen Plan von WordPress, hast Schreibblockaden oder traust dich nicht recht auf Social Media.

Während du in normalen Jobs irgendwann stehen bleibst, wirst du beim Bloggen an deinen Aufgaben täglich wachsen, versprochen.

Und du wirst wahnsinnig stolz darauf zurückblicken, was du schon geschafft hast.

Du lernst dich selber kennen

Weißt du, wie du unter Druck funktionierst? Zum Beispiel, wenn du dir selbst eine Deadline für den nächsten Blogartikel gesetzt hast und noch kein einziges Wort am Bildschirm steht?

Wirst du gut damit zurecht kommen, dir deine Arbeit selbst einzuteilen?

Kannst du dir vorstellen, wie es ist, Werbung für Produkte zu machen oder – für viele noch die viel größere Barriere – dich selbst als Bloggerin zu verkaufen?

Eins kannst du mir glauben, wenn du bloggst, lernst du dich um Einiges besser kennen. Vor allem die Seiten an dir, von denen du nie geglaubt hast, dass du sie überhaupt hast!

Du kannst (passiv) Geld verdienen

Wenn du bloggst, kannst du mit diesem Hobby ein schönes Taschengeld verdienen. Oder damit sogar deinen Lebensunterhalt bestreiten, wenn du ein richtiges Blog-Business aufbaust.

Das Beste daran: Auch wenn du dich vielleicht anfangs noch mühsam von Kooperation zu Kooperation hangelst, musst du nicht für immer und ewig Zeit gegen Geld tauschen!

Je bekannter du wirst, desto leichter wird es dir fallen, fremde und eigene Produkte zu verkaufen. Denn ein Blog-Business lässt sich wunderbar skalieren!

Das heißt, dass du irgendwann nicht einmal mehr einen Finger krumm machen musst und trotzdem Geld auf dein Konto fließt.

Du machst dich selbst zum Profi!

Das Thema, worüber du bloggst, lässt dich im Internet zum absoluten Expertin oder zur Expertin werden.

Das heißt, du darfst dich auf deinem Blog, in Interviews und auf Social Media auch so nennen!

Vorausgesetzt natürlich, du bist ehrgeizig und bildest dich selbst immer wieder weiter bzw. erfüllst bestimmte Voraussetzungen für bestimmte Jobtitel.

Kein Tag ist wie der andere

Was für mich mitunter am Schönsten ist: Wenn du bloggst, hast du einen wirklich abwechslungsreichen Job.

Heute bist du auf einem Event unterwegs. Morgen verbringst du den ganzen Tag schreibend im Homeoffice. Übermorgen besuchst du ein Unternehmen, um eine Kooperation zu verhandeln.

Du kannst dir deine Zeit dabei selbst einteilen und auch mal spontan umplanen, wenn du (keine) Lust auf Gesellschaft oder Action hast.

Bloggen lohnt sich für dein Business

Du hast ein Unternehmen?

Dann solltest du unbedingt bloggen! Du musst keinen Profiblog starten. Es reicht völlig, wenn du auf Facebook, auf Youtube oder Instagram regelmäßig von dir hören lässt.

Du wirst damit nicht nur bekannter und erreichst mehr Menschen, sondern treibst auch deinen Umsatz voran!

Wenn du dich immer wieder zeigst und im Bestfall nützliche Tipps gibst, schaffst du damit Vertrauen zu (potenziellen) Kundinnen und Kunden.

Du kannst theoretisch Millionen von Menschen erreichen

Ist die Vorstellung nicht krass, dass du Millionen oder sogar Milliarden Menschen erreichen könntest?

Die Zahl ist schon groß, aber hundert Tausende von Menschen zu erreichen sind durchaus realistisch und erfordern nicht einmal so wahnsinnig viel Aufwand oder Zeit.

Allein mit einem einzigen Artikel auf meinem Blog habe ich bisher 150.000 Leser/innen erreicht.

Wenn du dir nun vorstellst, dass dein Thema oder deine Botschaft in so vielen Menschen etwas bewirken könnte oder dein Unternehmen für so viele Leute sichtbar werden würde …

Worauf wartest du noch?

Ich unterstütze dich gerne beim Aufbau deines Blog-Business im 1:1 Coaching-Paket Blogstart oder Blogerfolg!

Du hast nur wenig Budget und willst lieber selber lernen? Dafür habe ich die Blogakademie gegründet – den Kurs, wie du mit einem profitablen Blog durchstartest, findest du auf Udemy.

Achtung: Die ersten 100 Teilnehmer bekommen den Kurs mit dem Rabattcode “BLOGBUSINESS19” um nur Euro 49,99 statt 199,99! Sei schnell und nutze die Chance! – Hier geht es zum Kurs!

Beitragsbild: Pexels, bruce mars

Was denkst du darüber?

Ines Fritz